Kliniken und Behandlungszentren

Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Dr. h.c. Hans-Florian Zeilhofer

Kennzahlen

2016 2015
Stationäre Fälle 383 380
Stationäre Operationen 370 342
Ambulante Patienten (Kontakte) 10'448 10'093
Ambulante Operationen (Prozeduren) 424 455
Tarmedpunkte (teilstationär & ambulant) 1'503'000 1'378'000
Stationäre Operationen:
Universitäts-Kinderspital beider Basel 100 75
Kantonsspital Aarau 253 286
Kliniken des Landkreises Lörrach, St. Elisabethen Krankenhaus Lörrach 47 33/5
Beurteilung der medizinischen Qualität als «ausgezeichnet» & «gut» (stationäre Patienten) 98.3% 99.1%
Beurteilung der medizinischen Qualität als «ausgezeichnet» & «gut» (ambulante Patienten) 86.9% 85.3%

Tarmedpunkte (in Tausend)

1'503
2016
1'378
2015

Die Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (MKG) ist seit 50 Jahren ein integraler Bestandteil des Bereichs Chirurgie am Universitätsspital Basel. Dabei zeichnet sich das Spezialfach MKG als Brückendisziplin zwischen Humanmedizin und Zahnheilkunde aus und stellt die Patientenversorgung in diesem Fachgebiet auf höchstem universitären Niveau sicher. Der Versorgungsauftrag der Klinik überschreitet nicht nur Kantonsgrenzen (Kantonsspital Aarau), sondern mit dem Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) in Lörrach auch Landesgrenzen. Mit dem Universitäts-Kinderspital beider Basel (UKBB) besteht seit langem eine enge Kooperation. Hier stellen wir die Versorgung bei schweren Gesichtsverletzungen sicher und operieren vor allem Kinder mit Gesichts- und Schädelfehlbildungen.

In ihrer Forschungsausrichtung ist die Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie technologieorientiert mit und auf Multi- und Interdisziplinarität, Translationalität und Innovation fokussiert. Die Publikationsleistung der Klinik war mit zahlreichen Publikationen in den führenden Journalen des Fachs erfolgreich. Darüber hinaus wurden wieder mehrere Patente angemeldet und Mitarbeitende mit wissenschaftlichen Auszeichnungen geehrt.

Highlights 2016 und Ausblick 2017

  • Im Berichtsjahr konnten die Patientenzahlen sowohl im stationären als auch im ambulanten Bereich (zum Beispiel Tarmedpunkte plus 9%) erneut gesteigert werden.
  • Gründung des multidisziplinären 3D Print Labs unter der Leitung von Oberarzt Dr. Florian Thieringer (MKG-Chirurgie) und Oberarzt Dr. Philipp Brantner (Radiologie) Mitte 2016. Bis Ende des Jahres wurden mehr als 300 anatomische, dreidimensionale Modelle und chirurgische Schablonen aus Kunststoff zur Visualisierung von Pathologien und Planung von Interventionen für verschiedene Disziplinen am Unispital Basel und für externe Kliniken hergestellt.
  • Im Juni 2016 wurde das 12. Internationale Bernd-Spiessl-Symposium veranstaltet – diesmal mit den Themen «Spirituality and Medicine», «Surgery 4.0» und «Face and Identity». Unter den Teilnehmenden waren zahlreiche Gäste aus unseren Kooperations-Universitäten in Europa, USA und Asien. Vom 15. bis 17. Juni 2017 findet die internationale Konferenz «Innovation meets Art» zusammen mit der Swiss-Korean Life Science Community statt.
  • Im November 2016 wurde die Jahrestagung der Schweizerischen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (SGMKG) in Solothurn unter der Leitung von Prof. Dr. Dr. Hans-Florian Zeilhofer und Organisation von Dr. Jeannette von Jackowski abgehalten.
  • Im Dezember 2016 fand unter der Leitung von Prof. Dr. Dr. Christoph Kunz das interdisziplinäre Symposium «Traumatologie des Kopfes» am Kompetenzzentrum für Militär- und Katastrophenmedizin (SAMK) in Zuchwil mit zahlreichen Experten statt.
  • Ebenfalls im Dezember 2016 wurde erstmals ein interdisziplinärer Sachverständigen-Kurs zur Ausbildung in Digitaler Volumentomographie (mit Zertifizierung und BAG-Anerkennung) unter der Schirmherrschaft der SGMKG und SGORL am Unispital Basel veranstaltet. Der in kurzer Zeit ausgebuchte Kurs wurde von Dr. Dr. Robert Weber und Oberärztin Dr. Dr. Isabelle Berg organisiert.
  • Als einzige Referenzklinik der Arbeitsgemeinschaft für Osteosynthesefragen (AOCMF) in der Schweiz hatte die Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie im Jahr 2016 wieder zahlreiche ausländische Chirurginnen und Chirurgen zu Gast. Darüber hinaus werden an unserem Fachzentrum innerhalb des Kompetenzzentrums für Militär- und Katastrophenmedizin Zahnärzte in der Kieferchirurgie ausgebildet.

Personelles

  • Privatdozent Claude A. Jaquiéry, Leitender Arzt der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, wurde im April 2016 zum Titularprofessor der Universität Basel ernannt.
  • Prof. Sabine Girod (Universität Stanford / EIC) und Oberarzt Dr. Florian Thieringer (Universitätsspital Basel / AE) sind seit Herbst 2016 Editoren und leiten das internationale Editorial Board des neuen Fachmagazins «Journal of Craniomaxillofacial Trauma and Reconstruction – Open» (CMTRO).
  • Als Vertreter der Ärzteschaft am Universitätsspital Basel wurde Dr. Florian Thieringer im Oktober 2016 zum Co-Präsidenten der Personalkommission ernannt.
  • Dr. Florian Thieringer wurde auf der Jahrestagung der Schweizerischen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (SGMKG) 2016 in Solothurn der renommierte Hugo-Obwegeser-Wissenschaftspreis verliehen.

Ausgewählte Publikationen

  • Todorov A and Kreutz M, Haumer A, Scotti C, Barbero A, Bourgine PE, Scherberich A, Jaquiéry C and Martin I. Fat-Derived Stromal Vascular Fraction Cells Enhance the Bone-Forming Capacity of Devitalized Engineered Hypertrophic Cartilage Matrix. Stem Cells Transl Med. AlphaMed Press; 2016 Jul 26;5(12):1684–94. 
  • Cremer RS, Leiggener CS, Jaquiéry C, Thieringer F. Temporomandibular joint eminectomy according to Myrhaug. Der MKG-Chirurg. Springer Berlin Heidelberg; 2016 Aug 16;9(3):196–203. 
  • Honigmann P and Thieringer F, Steiger R, Haefeli M, Schumacher R and Henning J. A Simple 3-Dimensional-Printed Aid for a Corrective Palmar Opening Wedge Osteotomy of the Distal Radius. J Hand Surg Am. 2016 Jan 16.
  • Thieringer F, Popp U, Okolo B, Schumacher R, Honigmann P. Custom Implants for Humans from a 3-D Printer. Kunststoffe International 2016;(4):15–17.
  • Berg B-I, Mueller A, Augello M, Berg S, Jaquiéry C. Imaging in Patients with Bisphosphonate-Associated Osteonecrosis of the Jaws (MRONJ). Dentistry Journal. Multidisciplinary Digital Publishing Institute; 2016 Sep;4(3):29. 
  • Indri I, Rovito L, Codoni S, Zeilhofer HF. Neue Therapieansätze in der Behandlung von PatientInnen mit Gaumenspalten. Logos. 2016;4:265-271.
  • Soleman J, Leiggener C, Schlaeppi A-J, Kienzler J, Fathi A-R, Fandino J. The Extended Subfrontal and Fronto-Orbito-Zygomatic Approach in Skull Base Meningioma Surgery: Clinical, Radiologic, and Cosmetic Outcome. J Craniofac Surg. 2016 Jan 28;1.
  • Codoni S, Sprigi-Gantert I, Indri I, Jackowski von JA. Special manual procedures in the treatment of craniomandibular dysfunction. Der MKG-Chirurg. Springer Berlin Heidelberg; 2016 Aug 26;9(3):167–75.
  • Kober C, Sader R, Leiggener CS, Zeilhofer H-F, Berg B-I. Computer assisted diagnosis support of craniomandibular disorders. Der MKG-Chirurg. Springer Berlin Heidelberg; 2016 Aug 22;9(3):184–90.