Kliniken und Behandlungszentren
Leistungsbericht 2017

Gefässchirurgie und Organtransplantation
Prof. Lorenz Gürke

Kennzahlen

2017 2016
Stationäre Fälle 669 586
Ambulante Patienten (Kontakte) 3'355 3'240
Tarmedpunkte (teilstationär und ambulant) 810'000 723'000
Beurteilung der medizinischen Qualität als «ausgezeichnet & gut» (stationäre Patienten) 95.3% 92.2%
Beurteilung der medizinischen Qualität als «überragend & sehr gut» (ambulante Patienten) 88.6% 87.2%

Highlights 2017

  • Auch 2017 zeigte sich eine weitere Zunahme der stationär behandelten gefässchirurgischen Patientinnen und Patienten. Dabei konnte der Case Mix Index (CMI) mit 2.5 konstant hochgehalten werden.
  • Komplexe endovaskuläre Operationen (wie fenestrierte und gebranchte Aortenstents bei suprarenalen und thorakoabdominalen Aneurysmata) und Hybrideingriffe (Operationen mit einem offen chirurgischen und einem endovaskulären Teil) haben sich weiter etabliert. Deshalb konnten im 2017 die Indikationen erweitert werden, was in höheren Fallzahlen dieser Diagnosen resultierte.
  • Die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den Partnerdisziplinen Interventionelle Radiologie (Prof. Christopf Zech) und Angiologie (Prof. Daniel Staub) hat sich stabil und produktiv etabliert.
  • Erfreulicherweise wurden im Jahr 2017 mit 79 Transplantationen deutlich mehr Nieren transplantiert als im Vorjahr (69 Eingriffe). Dabei haben die Lebendspende-Transplantationen mit 31 Eingriffen leicht abgenommen (2016: 36). Die Anzahl der Leichennieren-Transplantationen nahm jedoch um rund 50% zu (2017: 48, 2016: 33).Ob dies auf eine generell erhöhte Spenderbereitschaft in der Bevölkerung zurückzuführen ist, bleibt Spekulation.
  • Zusammen mit den Kolleginnen und Kollegen der Gefässchiurgie und der Angiologie des Kantonsspitals Baselland (Prof. C. Jeanneret, Dr. C. Koella, Dr. C. Kull) wurde ein Konzept für eine regionale Gefässmedizin angestossen. Dieses Konzept befindet sich aktuell weiter in Entwicklung.

Ausgewählte Publikationen

  • Mujagic E, Marti WR, Coslovsky M, Zeindler J, Staubli S, Marti R, Mechera R, Soysal SD, Gürke L, Weber WP. The role of preoperative blood parameters to predict the risk of surgical site infection.Am J Surg. 2017 Sep 14.
  • Puelacher C, Lurati Buse G, Seeberger D, Sazgary L, Marbot S, Lampart A, Espinola J, Kindler C, Hammerer A, Seeberger E, Strebel I, Wildi K, Twerenbold R, du Fay de Lavallaz J, Steiner L, Gurke L, Breidthardt T, Rentsch K, Buser A, Gualandro DM, Osswald S, Mueller C. Perioperative Myocardial Injury After Noncardiac Surgery: Incidence, Mortality, and Characterization. Circulation. 2017 Dec 4.
  • Gualandro DM, Puelacher C, LuratiBuse E, Llobet GB, Yu PC, Cardozo FA, Glarner N, Zimmerli A, Espinola J, Corbière S, Calderaro D, Marques AC, Casella IV, de Luccia N, Oliveira MT, Lampart A, Bolliger D, Steiner L, Seeberger M, Kindler C, Osswald S, Gürke L, Caramelli B, Mueller C. Prediction of major cardiac events after vascular surgery. 2017 JVS; 66(6) :1826-1835.
  • Weber WP, Mujagic E, Zwahlen M,  Bundi M, Hoffmann H, Soysal SD, Kraljević M, Delko T, von Strauss M, Iselin L, Sousa Da Silva RX, Zeindler J, Rosenthal R, Misteli H, Kindler C, Müller P, Saccilotto R, Kopp Lugli A, Kaufmann M, Gürke L,  Oertl D, Bucheli-Laffer E, Landin J, Widmer AF,  Fux CA, Marti WR. Timing of surgical antimicrobial prophylaxis: a phase 3 randomised controlled trial. Lancet Infect Disease. 2017;17(6) :605-614.
  • Schaumeier MJ, Nagy A, Dell-Kuster S, Rosenthal R, Schaub S, Dickenmann M, Gurke L, Wolff T. Right retroperitoneoscopic living donor nephrectomy does not increase surgical complications in the recipient and leads to excellent long-term outcome. Swiss Med Wkly. 2017 Sep 5;147.