Kliniken und Behandlungszentren
Leistungsbericht 2017

Tumorzentrum: Hirntumorzentrum
Prof. Luigi Mariani

Kennzahlen

2017 2016
Stationäre Fälle 148 135
Operation bei intrakraniellen bösartigen Tumoren 58 61

Stationäre Fälle

148
2017
135
2016

Highlights 2017

  • Das Zentrum für Hirntumore hat über den Beobachtungszeitraum der letzten Jahre eine positive Fallzahlentwicklung erzielt. Die Zahl der Primärfälle übersteigt mittlerweile deutlich die von der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) geforderte Mindestzahl von 50 Primärfällen pro Jahr für die Transit-Zertifizierung.
  • Ebenfalls ist ein deutlicher zahlenmässiger Zuwachs der im neuroonkologischen Tumorboard vorgestellten Patientinnen und Patienten zu verzeichnen. Dies ist vor allem als Gradmesser der zunehmenden internen Etablierung dieser Institution zu sehen. Weiterhin nimmt, wenn auch in erwartungsgemäss geringerem Ausmass, die Zahl der von extern angemeldeten Patientenvorstellungen zu.
  • Zum Themenbereich «Tumorboard» gehört auch die im Jahr 2017 realisierte Prozessoptimierung. Die Patientenanmeldung zum Tumorboard geschieht neu online über ein ismed-Formular. Die Protokollführung des Tumorboards inklusive der namentlichen Erfassung der Entscheidungsträger geschieht während des Tumorboards und wird unmittelbar finalisiert. Direkt im Anschluss an das Tumorboard sind die Beschlüsse über ismed abrufbar.
  • Die interdisziplinäre neuroonkologische Sprechstunde bietet in Ergänzung zu den an die jeweiligen Fachdisziplinen gebundenen Sprechstunden die Möglichkeit, Spezialisten aus anderen Fachgebieten direkt, während eines einzigen Sprechstundentermins, hinzuzuziehen. Seit Januar 2018 findet die Sprechstunde in neuen und grosszügigeren Räumlichkeiten im Klinikum 1 statt.
  • Seit Februar 2017 verfügt die Neurochirurgie mit Frau Anja Waldmeier über eine eigene Psychoonkologin. Dies gewährleistet, komplementär zum psychoonkologischen Angebot der Onkologie, eine lückenlose diesbezügliche Versorgung der Patientinnen und Patienten im Hirntumorzentrum.
  • PD Dr. Dominik Cordier hat seit März 2017 die Position des stellvertretenden Leiters des Hirntumorzentrums inne. Seit Januar 2018 ist er als Leitender Arzt zu einem Pensum von 50% für die weitere Entwicklung und die übrigen organisatorischen und praktischen Belange des Hirntumorzentrums verantwortlich.
  • Seit Oktober 2017 verfügt die Klinik für Radioonkologie mit Dr. Tobias Finazzi über einen weiteren radioonkologischen Facharzt. Damit steht für das Hirntumorzentrum ausreichend radioonkologische Versorgungskapazität zur Verfügung, was ein obligatorischer zertifizierungsrelevanter Faktor ist.

Ausblick 2018

  • Planungsgemäss soll im Mai 2018 die Zertifizierung des Hirntumorzentrums nach den Richtlinien der DKG stattfinden. Geplant ist die Zertifizierung in den sogenannten Transit-Status.
  • Ebenfalls ist der weitere Ausbau des Angebots an klinischen Behandlungsstudien für Patientinnen und Patienten geplant:
    Multizentrisch: Gliome: reSurge (Bern; seit II/2017); Meningeome: EORTC-1308 (Liverpool; perspektivisch ab III/2018); Gliome: BGB-290 (PARP-Inhibitor; perspektivisch ab III/2018)
    Eigene: Meningeome: DOTA-OPS201 (ab II/2018); Gliome: BEAST-G (ab I-II/2018); Gliome: anti-EGFR-ILs-dox (ab II/2018)

Ausgewählte Publikationen

  • Hutter G, Sailer M, Azad TD, von Bueren AO, Nollau P, Frank S, Tostado C, Sarvepalli D, Ghosh A, Ritz MF, Boulay JL, Mariani L. Reverse phase protein arrays enable glioblastoma molecular subtyping. J Neurooncol. 2017 Feb;131(3):437-448.
  • Gordon SR, Maute RL, Dulken BW, Hutter G, George BM, McCracken MN, Gupta R, Tsai JM, Sinha R, Corey D, Ring AM, Connolly AJ, Weissman IL. PD-1 expression by tumour-associated macrophages inhibits phagocytosis and tumour immunity. Nature. 2017 May 25;545(7655):495-499.
  • Kellner-Weldon F, Stippich C, Wiest R, Lehmann V, Meier R, Beck J, Schucht P, Raabe A, Reyes M, Bink A. Comparison of perioperative automated versus manual two-dimensional tumor analysis in glioblastoma patients. Eur J Radiol. 2017 Oct;95:75-81.
  • Zumofen DW, Guffi T, Epple C, Westermann B, Krähenbühl AK, Zabka S, Taub E, Bodmer D, Mariani L. Intended Near-Total Removal of Koos Grade IV Vestibular Schwannomas: Reconsidering the Treatment Paradigm. Neurosurgery. 2018, 82(2):202-210 (epub 2017, Apr. 5).
  • Zumofen DW, Rychen J, Roethlisberger M, Taub E, Kalbermatten D, Nossek E, Potts M, Guzman R, Riina HA, Mariani L. A Review of the Literature on the Transciliary Supraorbital Keyhole Approach. World Neurosurg. 2017 Feb; 98:614-624.