Kliniken und Behandlungszentren
Leistungsbericht 2018

Orthopädie und Traumatologie
Prof. Marcel Jakob

Kennzahlen

2018 2017
Stationäre Fälle 3'012 3'222
Ambulante Patienten (Kontakte) 33'530 32'755
Tarmedpunkte (teilstationär & ambulant) 5'072'000 5'897'000
Beurteilung der medizinischen Qualität als «ausgezeichnet und gut» (stationäre Patienten) 95.6% 94.5%
Beurteilung der medizinischen Qualität als «überragend und sehr gut» (ambulante Patienten) 85.9% 83.2%

Stationäre Fälle

3'012
2018
3'222
2017

Highlights 2018

Wir konnten im Februar die neuen Operationssäle im Operationstrakt Ost beziehen, was für die Patientinnen und Patienten unserer Klinik eine Verbesserung der Prozesse und der Behandlungsqualität bedeutete. Einerseits konnte der modernste multifunktionale bildgestützte Interventionsraum in Betrieb genommen werden, was es uns ermöglichte, neue minimal invasive Verfahren anzuwenden und unsere Schwerverletzten Patientinnen und Patienten ohne zusätzliche Transporte effizient und ganzheitlich zu behandeln. Auf der anderen Seite konnten wir unsere operative Tätigkeit von mehreren Standorten für die elektiven und für die Notfall-Patientinnen und -Patienten an einem Standort konzentrieren. Damit stehen den Patienten alle ärztlichen Spezialisten jederzeit zur Verfügung.
 

Weiterhin haben wir uns auch im elektiven Bereich weiter auf unseren universitären Auftrag der Komplexbehandlungen konzentriert. Die Fallschwere ist weiter gestiegen. Zusammen mit der Klinik für Infektiologie ist es uns gelungen, namhafte Spezialisten für implantatassozierte Infekte zu gewinnen und wir haben die Behandlung von Infektionen bei Patientinnen und Patienten mit Implantaten und Prothesen als überregionales Zentrum ausgebaut.
 

In der Forschung konnten sowohl in der Biomechanik, in der regenerativen Chirurgie als auch in der klinischen Forschung weitere Grundlagenprojekte und angewandte Projekte aufgebaut werden. In der Knorpelregeneration konnten wir eine multizentrische europäische Phase 2 Studie weiter voranbringen, bei der Patientinnen und Patienten mit Knorpeldefekten des Kniegelenkes mit gezüchtetem Knorpel behandelt werden. Diese Arbeit wird gefördert durch das Horizon 2020 Programm. 

Ausgewählte Publikationen

  • Morgenstern M, Kühl R, Eckardt H, Acklin Y, Stanic B, Garcia M, Baumhoer D, Metsemakers WJ. 
    Diagnostic challenges and future perspectives in fracture-related infections Injury. 2018 Jun;49 Suppl 1:S83-S90.
  • Saxer F, Studer P, Jakob M, Suhm N, Rosenthal R, Dell-Kuster S, Vach W, Bless N.
    Minimally invasive anterior muscle-sparing versus a transgluteal approach for hemiarthroplasty in femoral neck fractures-a prospective randomised controlled trial including 190 elderly patients. BMC Geriatr. 2018 Sep 21;18(1):222.
  • Herger S, Vach W, Liphardt AM, Egloff C, Nüesch C, Mündermann A
    Dose-response relationship between ambulatory load magnitude and load-induced changes in COMP in young healthy adults. Osteoarthritis Cartilage. 2019 Jan;27(1):106-113. Epub 2018 Sep 19.
  • Bartsch A, Lubberts B, Mumme M, Egloff C, Pagenstert G.
    Does patella alta lead to worse clinical outcome in patients who undergo isolated medial patellofemoral ligament reconstruction? A systematic review. Arch Orthop Trauma Surg. 2018 Nov;138(11):1563-1573..
  • Rikli, Daniel;Goldhahn, Sabine;Blauth, Michael;Mehta, Samir;Cunningham, Michael;Joeris, Alexander
    Optimizing intraoperative imaging during proximal femoral fracture fixation - a performance improvement program for surgeons. Injury. 2018 Feb;49(2):339-344