Kliniken und Behandlungszentren
Leistungsbericht 2018

Human Resources Management/Ressort Personal
Eleonora Riz à Porta

Das Jahr 2018 war geprägt von den Vorbereitungsarbeiten für ein gutes Gelingen der geplanten Spitalgruppe. Alle HR Bereiche haben intensiv an folgenden Themen gearbeitet: Anstellungsbedingungen, insbesondere Neuverhandlungen des GAV, Rekrutierung, HR Systeme, Arbeitgeberauftritt, künftiges Ausbildungsangebot, Unterstützung der Massnahmen im Teilprojekt Change und Kultur.

Im Rahmen der Umsetzung von Clarunis, dem Universitären Bauchzentrum, welches gemeinsam von USB und dem Claraspital gegründet wurde, wurden im Ressort Personal sämtliche HR-Themen und -Abläufe konzipiert und realisiert.

Parallel dazu wurden folgende Aktivitäten im USB verfolgt:

Gesundheitsmanagement

Mit der Einführung eines optimierten Absenzenmanagements wurden nebst standardisierten Prozessen und Instrumenten der Aufbau eines Kennzahlen-Dashboards für Führung, HR und Betriebswirtschaft mit aktuellen und validen Absenzdaten im Bereich Krankheit und Unfall umgesetzt. Als Projekt ist das Absenzenmanagement eines von dreien, mit welchen sich das USB für eine unternehmensweite EFQM-Zertifizierung bewirbt.

Die Betriebsergonomie, welche die Optimierung des Arbeitsplatzes und der Arbeitshaltung zum Ziel hat, konnte im Jahr 2018 172 Anfragen bearbeiten. Rund die Hälfte davon gehen auf Anfragen einzelner Mitarbeitenden zurück, die sich ein «Coaching» am Arbeitsplatz wünschen. Die andere Hälfte setzt sich aus Anfragen von Führungsverantwortlichen kleinerer Teams zur Verbesserung der Arbeitsumgebung, Schulung von Arbeitsverhalten, Schulungen zu allgemeinen Themen der Ergonomie sowie aus kleineren Projekten zusammen.

HR Shared Services

Im Bereich HR Shared Services wurden verschiedene Prozessoptimierungen umgesetzt, welche eine Effizienzsteigerung und Einsparungen ermöglicht haben. Beim Thema Arbeitszeitbewirtschaftung konnten durch Schulungen der Planungsverantwortlichen der Personaleinsatz sowie die Datenqualität verbessert werden.

Kinderbetreuung

Das Angebot in der Kinderbetreuung passt sich laufend dem Bedarf unserer Mitarbeitenden an. Die Kitaplätze erfreuen sich – insbesondere in unserer betriebseigenen Kita SpatzenNest – aber auch in allen anderen Kitas, mit welchen wir Kooperationsverträge haben, grosser Beliebtheit. Ein grosser Zuwachs hat 2018 das Angebot SpatzMobil erlebt: Mehr als doppelt so viele Einsätze wie im Vorjahr wurden für die Betreuung von kranken Kindern oder bei sonstigem Betreuungsengpass zu Hause gebucht.

Zentraler Temporärer Personaldienst (ZTP)

Durch die Optimierung des Pflegepools und der Prozessabläufe in der Einsatzvermittlung konnte die kritische Phase der Grippewelle besser aufgefangen werden.

Strategische Personalplanung und Rekrutierung

Im Rahmen des Projekts «Gendergerechte Nachwuchsförderung» wurden Massnahmen in den Bereichen Rekrutierung/Personalmarketing, Personalentwicklung sowie strukturelle Rahmenbedingungen mit verbindlichen Zielwerten initiiert und weiterentwickelt. Es wurden Grundsätze im Unternehmen etabliert sowie Nachfolgeorganigramme entwickelt, welche eine frühzeitige Erkennung von allfälligem Handlungsbedarf sowie die Sicherstellung einer gendergerechten Nachfolgeplanung ermöglichen.

 Arbeitgebermarketing

Unser Imagefilm hat für internationale Aufmerksamkeit gesorgt: Der Film wurde an den Internationalen Wirtschaftsfilmtagen der DACH-Region in der Kategorie Personalmarketing mit der Silbermedaille prämiert. Im Weiteren wurde ein neuer Film zum Thema Pflege im USB gedreht.

Für die attraktivere Ansprache unserer jüngeren Zielgruppen wurde die Kommunikation auf den Social Media-Kanälen weiter ausgebaut: Neu verfügt das USB auch über einen Instagram-Account.

 

Bildung und Entwicklung

Weiterbildungsprogramm

Das USB bietet schon seit längerem Französischsprachkurse an, um die Betreuung von französisch sprechenden Patientinnen und Patienten zu verbessern. Auch im 2018 ist die Nachfrage weiter gestiegen: Rund 150 Personen aus dem Kerngeschäft haben den auf die Patientenkommunikation zugeschnittenen Sprachkurs besucht.  

Grosser Beliebtheit erfreuen sich zudem unsere Führungskurse: Ein Schwerpunkt lag im 2018 im Hinblick auf die geplante Spitalfusion beim Thema «Umgang mit Change». Auch der interne CAS zum Thema «Führung im Gesundheitswesen» ist sehr gefragt.

Ausbildung

Das USB hat den geplanten Ausbau der Ausbildungsplätze im Bereich Pflege erfolgreich weitergeführt und die kantonalen Vorgaben, welche zur Bekämpfung des Pflegenotstandes festgelegt wurden, übertroffen. Neu bieten wir zudem die Berufslehre als Medizinprodukte-TechnologIn an.

Für die Neuausbildung «Überwachungspflege», welche die frühere IMC-Ausbildung ablöst, wurde das Anerkennungsverfahren erfolgreich abgeschlossen. Diese Zertifizierung ist gerade vor dem Hintergrund der notwendigen Steigerung der Anzahl hochinstallierter Betten für das USB zentral.