Anästhesiologie (Anästhesie, Präklinische Notfallmedizin und Schmerztherapie)
Prof. Luzius Steiner


Kennzahlen

2019 2018
Anästhesien exkl. ophthal. Kleineingriffe 24'187 23'602
Anästhesiestunden 58'343 54'156
Patient mit erhöhtem Anästhesierisiko (ASA 3-5) 51% 49%
Notfälle 28% 28%
Anästhesien ausserhalb des OP Trakts 5'070 4'899
Regionalanästhesien 16% 17%
Geburtshilfliche Periduralanästhesien 1'399 1'451
Postoperative Schmerztherapieverfahren 1'383 1'293
Konsultationen Schmerzsprechstunde 5'396 4'383
IMC: Anzahl Patienten 1'496 685
IMC: Anzahl geleistete Schichten 15'532 9'520
Notarzteinsätze mit REGA 1'026 1'096
Notarzteinsätze mit Ambulanz 1'860 1'582
Mitarbeitende: FTE per 31.12. (Ärzte) 256 (106) 375 (122)
Publikationen 50 66
Tarmedpunkte 1'241'000 1'038'000
Ambulante Patienten (Kontakte) 5'442 4'880

Anästhesiestunden

2019
+8%
58'323
2018
54'156

Highlights 2019

  • Die weitere Steigerung der Anästhesieleistung in fast allen Bereichen liegt über den Erwartungen. Problematisch ist unterdessen vorallem der ungebrochene Anstieg der Fälle mit erhöhtem Anästhesierisiko (2014 36%). Dies führt mittelfristig zu einer Gefährdung der Facharzt und Anästhesiepflegeausbildung, da die Fälle für die weniger erfahrenen Auszubildenden fehlen.
  • Die interdisziplinäre IMC wurde gemäss der Nachfrage aus allen Bereichen des Universitätsspitals Basel auf 18 Betten ausgebaut.
  • Dem Anstieg der notfallmässigen Einsätze ausserhalb des OP (weisse Zone) wurde durch einen Ausbau auf einen Zweispurbetrieb tagsüber und am Abend Rechnung getragen (Umsetzung gemäss Vorgabe GD).
  • Das Wachstum in der Schmerztherapie ist vorwiegend durch eine intensivierte Zusammenarbeit mit der spinalen Chirurgie zu erklären.

Ausblick 2020

  • Geplanter Verlust von einfachen Anästhesien und Regionalanästhesien ans Bethesda Spital im Rahmen der Auslagerung der elektiven Orthopädie mit weiterer Erschwerung der Facharztausbildung.
  • Ambulantes Operieren: Erste Versuche gewisse ambulante Eingriffe (vorallem in der Viszeralchirurgie) zu bündeln und im Facharztsystem abzuarbeiten.
  • Ausbau IMC auf 20 Betten entsprechend der immer noch nicht gedeckten Nachfrage.
  • Deutliche Verstärkung der Schmerztherapie durch Abwerben von kompetenten Klinikern aus Konkurrenzspitälern.

Ausgewählte Publikationen

  • Buddeberg BS, Fernandes NL, Vorster A, Cupido BJ, Lombard CJ, Swanevelder JL, Girard T, Dyer RA. Cardiac structure and function in morbidly obese parturients: An echocardiographic study. Anesth Analg 2019; 129(2): 444-9.
  • Du Fay de Lavallaz J, Puelacher C, Lurati Buse G, Bolliger D, Germanier D, Hidvegi R, Walter JE, Twerenbold R, Strebel I, Badertscher P, Sazgary L, Lampart A, Espinola J, Kindler C, Hammerer-Lercher A, Thambipillai S, Guerke L, Rentsch K, Buser A, Gualandro D, Jakob M, Mueller C; BASEL-PMI Investigators. Daytime variation of perioperative myocardial injury in non-cardiac surgery and effect on outcome. Heart 2019; 105(11): 826-33.
  • Lotun K, Truong HT, Cha KC, Alsakka H, Gianotto-Oliveira R, Smith N, Rao P, Bien T, Chatelain S, Kern MC, Hsu CH, Zuercher M, Kern KB. Cardiac arrest in the cardiac catheterization laboratory: combining mechanical chest compressions and percutaneous LV assistance. JACC Cardiovasc Interv 2019; 12(18): 1840-9.
  • Mauermann E, Clamer D, Ruppen W, Bandschapp O. Association between intra-operative fentanyl dosing and postoperative nausea/vomiting and pain: A prospective cohort study. Eur J Anaesthesiol 2019; 36(11): 871-80.
  • Monsch RJ, Burckhardt AC, Berres M, Thomann AE, Ehrensperger MM, Steiner LA, Goettel N. Development of a novel self-administered cognitive assessment tool and normative data for older adults. J Neurosurg Anesthesiol 2019; 31(2): 218-26.