Dermatologie
Prof. Dr. med. Dr. sc. nat Alexander Navarini


Kennzahlen

2019 2018
Stationäre Fälle 357 296
Stationäre Operationen 249 190
Ambulante Patienten (Kontakte) 63'406 61'063
Ambulante Operationen (Prozeduren) 484 454
Tarmedpunkte (teilstationär & und ambulant) 6'887'000 6'392'000
Beurteilung der medizinischen Qualität als «ausgezeichnet & gut» (stationäre Patienten) 98,2% 100%
Beurteilung der medizinischen Qualität als «überragend & sehr gut» (ambulante Patienten) 83,6% 84.3%

Stationäre Fälle

2019
357
2018
296

Highlights 2019

Leistungsentwicklung:

  • Im 2019 konnten wir erneut eine deutliche Steigerung unserer verrechneten Leistungen um 8,6% erreichen. Dieses Jahr betreuten wir wieder mehr als 60'000 ambulante Patienten, womit wir bei den fünf meistbesuchten Kliniken des Universitätsspitals Basel sind.

Hauttumorzentrum:

  • Das Zentrum für Hauttumore (HTZ) wurde auch im Jahr 2019 erfolgreich rezertifiziert. Prof. Alexander Navarini wurde zum neuen Leiter des HTZ gewählt. Es wurden in diesem rasch entwickelnden Feld die Standard Operating Procedures (SOPs) wieder auf den neuesten Stand gebracht. Im 2019 wurden 116 Patientinnen und Patienten am Hauttumorboard besprochen.

Teledermatologie:

  • Unsere Plattform hautproblem.ch ist seit dem Herbst 2019 aktiv und rege benutzt von der Bevölkerung. Sie bietet eine unkomplizierte Anlaufstelle für Hautfragen aller Art und kann die teils lange Wartezeit bis zum Termin überbrücken.

Lehre:

  • Unsere Leistung im Themenblock Grenzflächen im Bachelor/Masterstudium wurde mit dem Teacher of the Year Preis für Prof. Navarini und Prof. Häusermann belohnt. Eine neue Vorlesung zur traditionellen chinesischen Medizin in der Dermatologie wurde von den Studierenden mit höchstem Interesse begrüsst. Der von der Basler und Berner Klinik organisierte Swiss Derma Day im Januar war ein grosser Erfolg und behandelte als Schlüsselthema die Dermatologischen Infektionen und Dermatologie in der Inneren Medizin.

Jahresversammlung in Basel:

  • 2019 wurde die Jahresversammlung der Schweizerischen Gesellschaft für Dermatologie und Venerologie in Basel ausgerichtet. Es war ein voller Erfolg und der Gesellschaftsabend auf dem Schiff Rhystärn rückte die Stadt ins beste Licht.

Margarethenklinik:

  • Zusammen mit der Plastischen Chirurgie haben wir einen neuen Standort am Bahnhof SBB initialisiert. Die Margarethenklinik bietet ästhetisch-prozedurale Leistungen für Selbstzahler an und soll die Qualität in diesem Feld unterstützen bis anheben, sowie Zuweisungszentrum für Komplikationsmanagement und Zweitmeinungen in der ästhetischen Medizin werden.

Konsiliarische Tätigkeit:


  • Im 2019 beantworteten wir insgesamt rekordverdächtige 1813 interne Konsilien. Dies freut uns und zeigt den starken Bedarf an dermatologischer Mitbetreuung am Universitätsspital Basel.

Neue Mitarbeitende an der Dermatologie und Allergologie:

  • Dres. Lara Valeska Maul, Sybilla Chantraine Hess, Zita Manjaly Thomas, Lorenzo Branca, Emrah Koral, Mohamad Goldust, sowie Loretta Gehring-Radini und Elina Meier.

Ehrungen und Erfolge:

  • Simon Müller erreichte die Privatdozentur, Dr. Branca bestand die FMH Prüfung Dermatologie und Venerologie, Dr. Esther Steveling und Dr. Zita Rose Manjaly bekamen den Future Friday Preis. Prof. Navarini erhielt einen Grant der Botnar Foundation für ein Teledermatologie Projekt in Afrika.

Abschiede:

  • Es verliess uns Dr. Simon Schwegler und Dr. Sabrina Hauser in die eigene Praxis.

Walk-In Klinik:

  • Wir hatten im 2019 einen so starken Andrang in unserer Walk-In Klinik zu verzeichnen, dass wir die Anmeldezeiten limitieren mussten und nun einen Ausbau des Personals planen.

Ganzkörper-3D-Photoapparat:

  • Ein neuartiger Photoapparat erlaubt eine flächendeckende Dokumentation unserer Patienten in Sekundenschnelle. Mit künstlicher Intelligenz werden Veränderungen über die Zeit detektiert, was für die Hautkrebsvorsorge nützlich ist.

Pflegefachverantwortung:

  • Sebastian Broisch hat seinen Masterstudiengang an der Universität Freiburg begonnen. Seine Projekte werden auf der Dermatologischen Bettenstation umgesetzt werden. Patientenedukation zum Thema Juckreiz wird die nächste grosse Projektarbeit sein.

Interdisziplinäre Aktivitäten:

  • Gemeinsam mit der Plastischen Chirurgie und der Altersmedizin boten unser Pflege- und Ärzteteam wieder das Basler Wund- und Dekubitus-Seminar an, welches jeweils ausgebucht ist. Darauf aufbauend, haben wir das monatliche interdisziplinäre Wundboard gegründet (Leitung Wundexperte G. Vujic). Auch in der Patientenbetreuung stärkten wir unsere starke interdisziplinäre Ausrichtung und führten die gynäko-dermatologische Sprechstunde und die stomatologische Sprechstunde weiter. Unsere Konsiliarsprechstunde am Universitäts-Kinderspital beider Basel war ebenfalls ausgebucht. Zusammen mit der medizinischen Poliklinik und der Rheumatologie beurteilten wir eine Reihe an Patientinnen und Patienten im Vasculitis-Board.

Wissenstransfer:

  • Auf die speziellen Bedürfnisse der Dermatologischen Bettenstation ausgerichtet haben wir die Ressourcengruppe Wunde und Dekubitus mit drei Wundexpertinnen aus dem Pflegeteam gegründet. Neben der Behandlung von komplexen Wunden sind Beratung und Wissensvermittlung für Patienten und Behandlungsteam wichtige Aufgaben, es wurden 440 Wundberatungen (+17%) durchgeführt im 2019.

Wundambulatorium:

  • Auf hohem Niveau behandeln wir im interprofessionellen Team komplexe Wunden. Dank erfolgreicher Rekrutierung sind immer Wundexpertinnen im Wundambulatorium vor Ort.

Nachwuchsförderung:

  • Mit Nicole Artz konnten wir eine erfahrene Berufsbildnerin als Hauptverantwortliche Berufsbildnerin gewinnen. Wir bilden Pflegefachleute (Höhere Fachschule und künftig ebenfalls Fachhochschule) und Fachangestellte Gesundheit aus. Nicole Artz konnte mit ihrem Berufsbildnerteam durch Optimierung des Lerninselkonzepts die Qualität der Ausbildung merklich steigern.

Ausblick 2020

Im nächsten Jahr haben wir einige spannende Entwicklungen vor uns. 

  • 2020 werden wir die erste Version der Derm.Art durchführen, einer dermatologischen Update-Veranstaltung. Auch planen wir die neue «School of Hair» zur Vertiefung der Trichologie.
  • Wir planen den Ausbau des klinischen Studienangebotes sowohl im Bereich Psoriasis, atopische Dermatitis und seltenen Dermatosen, sowohl bei Investigator-initiated trials wie auch bei Pharma-gesponserten Studien.

Ausgewählte Publikationen

  • Meienberger N, Anzengruber F, Amruthalingam L, Christen R, Koller T, Maul JT, Pouly M, Djamei V, Navarini AA. Observer-independent assessment of psoriasis-affected area using machine learning. J Eur Acad Dermatol Venereol. 2019 Oct 8.
  • Mueller SM, Gysin S, Schweitzer M, Schwegler S, Haeusermann P, Itin P, Bart T, Denz RS, Steffen T, Kuehl R, Widmer AF, Brandt O. Implementation and evaluation of an algorithm for the management of scabies outbreaks. BMC Infect Dis. 2019 Feb 28;19(1):200.
  • Burgener AV, Bantug GR, Meyer BJ, Higgins R, Ghosh A, Bignucolo O, Ma EH, Loeliger J, Unterstab G, Geigges M, Steiner R, Enamorado M, Ivanek R, Hunziker D, Schmidt A, Müller-Durovic B, Grählert J, Epple R, Dimeloe S, Lötscher J, Sauder U, Ebnöther M, Burger B, Heijnen I, Martínez-Cano S, Cantoni N, Brücker R, Kahlert CR, Sancho D, Jones RG, Navarini AA, Recher M, Hess C. SDHA gain-of-function engages inflammatory mitochondrial retrograde signaling via KEAP1-Nrf2. Nat Immunol. 2019 Oct;20(10):1311-1321.
  • Drach M, Papageorgiou K, Maul JT, Djamei V, Yawalkar N, Häusermann P, Anzengruber F, Navarini AA. Effectiveness of methotrexate in moderate to severe psoriasis patients: real-world registry data from the Swiss Dermatology Network for Targeted Therapies (SDNTT). Arch Dermatol Res. 2019 Dec;311(10):753-760.
  • Gasslitter I, Kirsten N, Augustin M, Torz K, Mrowietz U, Eyerich K, Puig L, Hoetzenecker W, Schütz-Bergmayr M, Weger W, Wolf P, Reider N, Ratzinger G, Papageorgiou K, Meier TO, Maul JT, Anzengruber F, Navarini AA. Successful intra-class switching among IL-17 antagonists: a multicentre, multinational, retrospective study. Arch Dermatol Res. 2019 Jul;311(5):421-424.