Plastische, Rekonstruktive, Ästhetische und Handchirurgie
Prof. Dirk J. Schaefer


Kennzahlen

2019 2018
Stationäre Fälle 827 732
Stationäre Operationen (neue Zählweise) 1'318 1'187
Ambulante Patienten (Kontakte) 18'315 18'301
Ambulante Operationen 1'208 1'394
Tarmedpunkte (teilstationär & ambulant) 2'882'000 2'927'000
Anzahl Patienten 4'775 4'267

Stationäre Fälle

2019
827
2018
732

Highlights 2019

  • Die Klinik der Plastischen, Rekonstruktiven, Ästhetischen und Handchirurgie (PHC) konnte auch in 2019 das anspruchsvolle Niveau halten. Die hohe Komplexität der Fälle spiegeln sich im CMI wieder und Zuweisungen von komplexen Fällen von Kooperationspartner und anderen umliegenden Spitälern verdeutlichen die Bedeutung der Klinik im Zentrumspital.
  • Die Ressourcenerweiterung durch den Zuspruch eines weiteren OP-Saal je Woche hat sofort zu Verbesserung der OP-Planung und Patientenzufriedenheit geführt. Die Wartezeit auf elektive Eingriffe konnte damit verkürzt und die Planungssicherheit erhöht werden. Somit konnten mehr Patientinnen und Patienten behandelt werden.
  • Mit der Etablierung der Margarethenklinik als ambulantes Zentrum für Regeneration und Ästhetik ist eine lang gehegte Vision wahr geworden: Ein spezialisiertes Zentrum für ästhetische Angebote, auf neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen basierend, mit modernsten Geräten ausgestattet, in einem Zukunftsmarkt der Regenerativen Medizin, in ansprechendem und privatem Ambiente, zur Weiter- und Fortbildung in einem wesentlichen Segment unseres Fachgebiets. Interessierte an ästhetischen Selbstzahlereingriffen der PHC, wie auch der Dermatologie und Urologie können dort umfassend und seriös beraten und non-invasiv behandelt werden.

Ausblick 2020

  • Akademisch wird nun die einmalige Stiftungsprofessur für Ästhetische-Plastische Chirurgie besetzt, welche das Spektrum der PHC stark erweitern und die Weiterbildung auf diesem Gebiet deutlich verbessern wird.
  • Der wissenschaftliche Fokus wird auch in diesem Jahr im Bereich der Regenerativen Chirurgie liegen. Die Kooperation mit dem Forschungslabor hat viele vielversprechende Entwicklungen ergeben und sollte zu einigen neuen klinischen Behandlungskonzepten führen.
  • Durch das breite Spektrum der beiden Fachgebiete Plastische Chirurgie und Handchirurgie wurde in einigen Bereichen davon ein nationaler Schwerpunkt etabliert. Insbesondere beim translationalen Ansatz der Regenerativen Chirurgie im Bereich Knochen, Knorpel und Nerven aber auch Fettgewebe ist die Etablierung neuer Therapiekonzepte zu erwarten.

Ausgewählte Publikationen

  • Oranges CM, Kalbermatten DF, Schaefer DJ. Delayed Postconditioning with External Volume Expansion Improves Survival of Adipose Tissue Grafts in a Murine Model. Plast Reconstr Surg. 2019 Oct 17. doi: 10.1097/PRS.0000000000006338. [Epub ahead of print] PubMed PMID: 31834229.
  • Huang RL, Guerrero J, Senn AS, Kappos EA, Liu K, Li Q, Dufrane D, Schaefer DJ,Martin I, Scherberich A. Dispersion of ceramic granules within human fractionated adipose tissue to enhance endochondral bone formation. Acta Biomater. 2019 Nov 26. pii: S1742-7061(19)30796-2. doi: 10.1016/j.actbio.2019.11.046. [Epub ahead of print] PubMed PMID: 31783141.
  • Lunger A, Ismail T, Todorov A, Buergin J, Lunger F, Oberhauser I, Haug M, Kalbermatten DF, Largo RD, Martin I, Scherberich A, Schaefer DJ. Improved Adipocyte Viability in Autologous Fat Grafting With Ascorbic Acid-Supplemented Tumescent Solution. Ann Plast Surg. 2019 Oct;83(4):464-467. doi: 10.1097/SAP.0000000000001857. PubMed PMID: 31524744.
  • Oranges CM, Striebel J, Tremp M, Madduri S, Kalbermatten DF, Harder Y, Schaefer DJ. The Preparation of the Recipient Site in Fat Grafting: A Comprehensive Review of the Preclinical Evidence. Plast Reconstr Surg. 2019 Apr;143(4):1099-1107. doi: 10.1097/PRS.0000000000005403. Review. PubMed PMID: 30921129.
  • di Summa PG, Oranges CM, Watfa W, Sapino G, Keller N, Tay SK, Chew BK, Schaefer DJ, Raffoul W. Systematic review of outcomes and complications in nonimplant-based mastopexy surgery. J Plast Reconstr Aesthet Surg. 2019 Feb;72(2):243-272. doi: 10.1016/j.bjps.2018.10.018. Epub 2018 Nov 9. Erratum in: J Plast Reconstr Aesthet Surg. 2019 Jun;72(6):1049. PubMed PMID: 30527707.