Klinische Pharmakologie & Toxikologie
Prof. Matthias E. Liechti & Prof. Stephano Bassetti


Kennzahlen

2020 2019
Konsiliardienst (interne und externe Konsilien) 370 589
Gutachten 15 19
Meldungen von unerwünschten Arzneimittelwirkungen an Swissmedic 247 245

Highlights 2020

Das Jahr 2020 brachte viele personelle Veränderungen: Der langjährige Chefarzt und Professor für Klinische Pharmakologie und Toxikologie Stephan Krähenbühl emeritierte per 30. Juni 2020.

Die operative ad interim Klinikleitung übernahm Prof. Matthias Liechti, die administrative Leitung Prof. Stefano Bassetti. Die Oberärztin PD Dr. Anne Leuppi-Taegtmeyer wurde zur Titularprofessorin der Medizinischen Fakultät befördert. Prof. Leuppi-Taegtmeyer leitet die Pharmakovigilanz, ist Mitglied der Arzneimittelkommission, ist im Departement Klinische Forschung die Forschungsgruppenleiterin Arzneimittelsicherheit und leitet zusammen mit PD Dr. R. Schwendimann (Patientensicherheit) das Programm DrugSafety@USB. Dr. Urs Duthaler erhielt die Habilitation an der Philosophisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät. PD Urs Duthaler leitet die Arzneimittelanalytik im Labor des Departement Biomedizin. Die Oberärztin Dr. Yasmin Schmid übernahm die Leitung des Konsiliardienstes und des Therapeutic Drug Monitoring.

Das Team war im 2020 stark in der Lehre und Ausbildung engagiert, was 133 Vorlesungen an der Medizinischen Fakultät (Medizin, Zahnmedizin und advanced nursing practice) und 198 Vorlesungen an der Naturwissenschaftlichen Fakultät (Pharmazie, Drug Sciences) beinhaltete. Hinzu kam die Leitung von drei Praktika.

Im Jahr 2020 haben zwei PhD-Doktoranden und sechs Masterstudenten abgeschlossen.

In der klinischen Forschung wurden fünf Phase-I-Studien erfolgreich abgeschlossen.

Das Unispital Basel ging mit der Forschungsgruppe von Prof. Matthias Liechti ein Zusammenarbeits- und Lizenzabkommen mit der amerikanischen Biotechnologie-Firma Mind Medicine Inc. ein. Ziel der Zusammenarbeit ist die gemeinsame Entwicklung neuer Medikamente. Zudem wird das Universitätsspital Basel Forschungssubventionen und Patentlizenz-Zahlungen erhalten. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit wurde das Forschungsteam erweitert und die klinische Forschung am Departement Klinische Forschung intensiviert. Primär werden Phase-I-Studien mit psychoaktiven Substanzen durchgeführt. Zudem laufen drei Phase-II-Studien mit LSD bei Patienten mit Cluster-Kopfschmerzen, Depression oder Angststörungen teilweise in Zusammenarbeit mit externen Partnern.

Im Labor wird der Fokus von der Toxikologie vermehrt auf Wirkmechanismus, Metabolismus und Analytik psychoaktiver Substanzen gelegt.

Im Jahr 2020 wurden 42 Originalarbeiten, vier Reviewartikel und vier Case-Reports veröffentlicht, darunter einige Arbeiten in den besten Zeitschriften des jeweiligen Forschungsgebietes.  

Ausgewählte Publikationen

  • Duthaler U, Leisegang R, Karlsson MO, Krähenbühl S, Hammann F. The effect of food on the pharmacokinetics of oral ivermectin. J Antimicrob Chemother. 2020 Feb 1;75(2):438-440. 

  • Leuppi-Taegtmeyer AB, Reinau D, Yilmaz S, Rüegg S, Krähenbühl S, Jick SS, Leuppi JD, Meier CR. Antiseizure drugs and risk of developing smoking-related chronic obstructive pulmonary disease or lung cancer: A population-based case-control study. Br J Clin Pharmacol. 2020 doi: 10.1111/bcp.14501. 

  • Bachmann F, Duthaler U, Meyer Zu Schwabedissen HE, Puchkov M, Huwyler J, Haschke M, Krähenbühl S. Metamizole is a moderate cytochrome P450 inducer via the constitutive androstane receptor and a weak inhibitor of CYP1A2. Clin Pharmacol Ther. 2020 doi: 10.1002/cpt.2141. 

  • Holze F, Vizeli P, Ley L, Müller F, Dolder P, Stocker M, Duthaler U, Varghese N, Eckert A, Borgwardt S, Liechti ME. Acute dose-dependent effects of lysergic acid diethylamide in a double-blind placebo-controlled study in healthy subjects. Neuropsychopharmacology. 2020 doi: 10.1038/s41386-020-00883-6. 

  • Luethi D, Liechti ME. Designer drugs: mechanism of action and adverse effects. Arch Toxicol. 2020 Apr;94(4):1085-1133.