Tumorzentrum: Zentrum für Lungentumore
PD Dr. med. Dr. phil. nat. Sacha Rothschild


Kennzahlen

2020 2019
Fallzahlen 675 668
Tumorboardvorstellungen 778 738
Operationen bei Bronchialkarzinom 150 111
Primäre Bestrahlungen bei Bronchuskarzinom 18

Fallzahlen

2020
668
2019
654

Highlights 2020

Zur Abklärung von Lungentumoren stehen dem USB die modernsten Technologien wie die endobronchiale, die transbronchiale bronchoskopische Ultraschallbiopsie sowie die elektromagnetische Navigation zur Verfügung. Bei der transbronchialen Ultraschallpunktion und der elektromagnetischen Navigation können Lungentumore im Gewebe aufgespürt und ebenfalls punktiert werden. Im Jahr 2020 wurden am USB insgesamt über 300 solche Untersuchungen durchgeführt. Die Gewebeproben werden molekularbiologisch untersucht, um die optimale individuelle Therapie dem Patienten vorschlagen zu können. Die molekularbiologischen Analysen werden laufend dem neusten Wissensstand angepasst. Im letzten Jahr konnte das Labor der Molekularpathologie ausgebaut werden und es wurden neue Plattformen und Genpanels etabliert, die eine Erstellung von umfassenden Mutationsprofilen von Lungenkarzinomen innerhalb weniger Tage erlauben. Unter anderem wurde die systemische Testung aller nicht-kleinzelligen Lungenkarzinome auf NTRK Genfusionen neu etabliert. Auf dem Gebiet der chirurgischen, radioonkologischen und onkologischen Therapie bieten wir unseren Patienten eine an internationalen Leitlinien orientierte Behandlung auf höchstem Niveau. Es steht uns ein breites Studienportfolio zur Verfügung, welches den Patienten einen Zugang zu innovativen Therapien ermöglicht. Im Jahr 2020 standen insgesamt 11 klinische Studien für Patienten mit Lungentumoren zur Verfügung, darunter neben Studien in Kollaboration mit der Pharmaindustrie auch sechs Studien der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für Klinische Krebsforschung (SAKK), an deren Ausarbeitung und Durchführung wir stark involviert waren. Die SAKK 16/14 Studie für Patienten mit lokal-fortgeschrittenem nicht-kleinzelligem Bronchialkarzinom konnte erfolgreich zum Abschluss gebracht werden und die vielversprechenden Resultate konnten an zwei grossen Kongressen im letzten Jahr präsentiert werden. An der Ausarbeitung und Durchführung der Nachfolgestudie SAKK 16/18 sind wir ebenfalls beteiligt, so liegt die Leitung der Qualitätssicherung für die Radiotherapie in den Händen unserer Radioonkologie.
Die wissenschaftliche Arbeit verschiedener Mitarbeiter im Zentrum für Lungentumore hat zu zahlreichen Präsentationen an bedeutenden Kongressen und  Publikationen in Fachzeitschriften geführt.
Personell wird das Team durch Dr. Tobias Finazzi ergänzt, der nach einem Forschungsaufenthalt in Amsterdam als Oberarzt der Radioonkologie zurückgekehrt ist.

Ausblick 2021

  • Für das laufende Jahr setzen wir uns zum Ziel, die Patientenbetreuung und Patientenzufriedenheit weiterhin auf einem hohen Niveau erhalten zu können. Zudem möchten wir unser interdisziplinäres und multiprofessionelles Netzwerk durch regelmässige Weiter- und Fortbildungen stärken.
  • Ab April 2021 findet jeweils am Donnerstagnachmittag eine interdisziplinäre Sprechstunde statt, in welcher Patientinnen und Patienten mit Lungentumoren von Fachärztinnen und Fachärzten verschiedener Disziplinen über die bestmögliche Therapie beraten werden. 

Ausgewählte Publikationen

  • Vees H, Caparrotti F, Eboulet EI, Xyrafas A, Fuhrer A, Meier U, Mark M, Elicin O, Aebersold DM, Zwahlen DR, Finazzi T, Allal AS, Putora PM, Martucci F, Rudolf CB, Ribi K; Swiss Group for Clinical Cancer Research (SAKK). Impact of Early Prophylactic Cranial Irradiation With Hippocampal Avoidance on Neurocognitive Function in Patients With Limited Disease Small Cell Lung Cancer. A Multicenter Phase 2 Trial (SAKK 15/12). Int J Radiat Oncol Biol Phys. 2020 Jun 1;107(2):279-287. doi: 10.1016/j.ijrobp.2020.02.029. Epub 2020 Mar 4. PMID: 32142869.
  • Predictive impact of antibiotics in patients with advanced non small-cell lung cancer receiving immune checkpoint inhibitors : Antibiotics immune checkpoint inhibitors in advanced NSCLC. Schett A, Rothschild SI, Curioni-Fontecedro A, Krähenbühl S, Früh M, Schmid S, Driessen C, Joerger M. Cancer Chemother Pharmacol. 2020 Jan;85(1):121-131. doi: 10.1007/s00280-019-03993-1. Epub 2019 Nov 19. PMID: 31745593.
  • Alborelli I, Leonards K, Rothschild SI, Leuenberger LP, Savic Prince S, Mertz KD, Poechtrager S, Buess M, Zippelius A, Läubli H, Haegele J, Tolnay M, Bubendorf L, Quagliata L, Jermann P. Tumor mutational burden assessed by targeted NGS predicts clinical benefit from immune checkpoint inhibitors in non-small cell lung cancer. J Pathol. 2020 Jan;250(1):19-29. doi: 10.1002/path.5344. Epub 2019 Oct 24. PMID: 31471895; PMCID: PMC6972587.
  • Chemotherapy negatively impacts the tumor immune microenvironment in NSCLC: an analysis of pre- and post-treatment biopsies in the multi-center SAKK19/09 study. Amrein MA, Bührer ED, Amrein ML, Li Q, Rothschild S, Riether C, Jaggi R, Savic-Prince S, Bubendorf L, Gautschi O, Ochsenbein AF. Cancer Immunol Immunother. 2021 Feb;70(2):405-415. doi: 10.1007/s00262-020-02688-4. Epub 2020 Aug 7. PMID: 32767058.
  • Fibroblast activation protein-targeted-4-1BB ligand agonist amplifies effector functions of intratumoral T cells in human cancer. Trüb M, Uhlenbrock F, Claus C, Herzig P, Thelen M, Karanikas V, Bacac M, Amann M, Albrecht R, Ferrara-Koller C, Thommen D, Rothschild S, Savic Prince S, Mertz KD, Cathomas G, Rosenberg R, Heinzelmann-Schwarz V, Wiese M, Lardinois D, Umana P, Klein C, Laubli H, Kashyap AS, Zippelius A.J Immunother Cancer. 2020 Jul;8(2):e000238. doi: 10.1136/jitc-2019-000238.PMID: 32616554.